Schriftgröße: + -

Über uns

  • Real-Infos:

    Alter: momentan 33 ;)

    Erlernter Beruf: Elektronikerin (Elektromechanikerin für Schwachstrom)

    Familie: Mutti, Vati, 1 Bruder, 1 Sohn, 1 Hauself (Mitbewohner), 1 Kater :)

    Hobbies: 3D Content erstellen, 3D allgemein :D, Rollenspiele, philosophieren, Natur, Anime, lesen, zeichnen :liebe:


    Aufgabe bei Avatarsia:

    Ich bin die Admina von Avatarsia-der Avatarbase, die ich 2009 zusammen mit ein paar Künstlern und unserer Schreibmamsell Morgaina gegründet habe.

    Mein Anliegen war es, eine Community zu schaffen, in der sich alle wohl fühlen, einen

    Hort für Träumer, Gleichgesinnte, Rollenspieler und jeden, der ein gutes Herz hat froi.gif

    Vor allem unsere Schreibmamsell war eine treue Verfechterin meiner Idee und ist bis heute bei uns geblieben :ladyfreu::knuddel:

    Dadurch, dass ich dann erlernt habe, 3D Bilder zu erstellen, habe ich meine 2 Herzanliegen miteinander verbunden.

    Es macht mir so viel Freude, Bilder nach Wunsch zu erstellen, zu sehen, was aus einer Idee alles werden kann!

    Man geht mit dem Wunschersteller irgendwie eine Verbindung ein und bearbeitet zusammen einen Traum.. blush.gif

    Ich denke, so kann man es am Besten ausdrücken.

    Zu meinen Aufgaben zählt so ziemlich alles.. 3D Bilder erstellen, das Logd Rollenspiel ins Leben rufen, hier und da einen Text für unser Logd verfassen, das Logd teils programmieren, Designs erstellen, Tutoriale schreiben, alles planen, Teamsitzungen planen, Rechte vergeben, Ideen bringen, mich um die Scripten und den Server kümmern,... was ein Admin halt so macht ;)


    Ambitionen:

    Ich bin Teammitglied bei Avatarsia, weil... ich Avatarsia liebe! Ich liebe die Idee, die Arbeit daran und mein Team, dass aus vielen lieben und treuen Menschen besteht!!!


    Skills:

    3D Programme: Poser, Hexagon, DAZ3D

    Grafikprogramme: Photoshop, Fireworks, Ulead, PhotoImpact

    Programmierkenntnisse: Java, Html, CSS

    Schreibkenntnisse: Biographien, Logd-Ortetexte


    Links:

    Renderosity Galerie

    DeviantArt

    RenderFantasy


    Showroom:

    Hier ein paar noch ungezeigte und teils unfertige Bilder :froi:


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1












    Manga:


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1











    Ein Augentest :D


    &thumbnail=1


    Und noch ein paar Bilder:


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1


    &thumbnail=1

  • Aufgabe bei Avatarsia:

    Aurea ist vor allem als Moderatorin im Logd tätig :)

  • Aufgabe bei Avatarsia:

    Daenerys ist Künstler und Lehrer bei Avatarsia.

  • Real-Infos:

    Name: Feechen. Im Spiel das sich "wahres Leben" nennt, höre ich auf den Namen Mary-Anne

    Alter: 33 Lenze jung

    Beruf / erlernter Beruf: Ich bin Teamleiterin in einem Dekorations- und Krimskramladen

    Familie: Verheiratet und mit einem wunderbaren Sohn gesegnet

    Hobbies: Wenn ich mal dazu komme, dann render, male, photoshopsere, Bryce oder lese ich


    Aufgabe bei Avatarsia:

    Vor ca 8 Jahren habe ich noch Logd gespielt und brauchte für meinen liebgewonnen Charakter einen Avatar. Die damalige Admina hatte mich dann an dieses Team vermittelt. Es hatte mich so in ihren Bann gezogen, dass ich als Kundin hier hängen geblieben bin und irgendwann das Rendern erlernen wollte. Sie gaben mir die nötigen Infos um es zu erlernen und ich lernte! Danach habe ich viele verschiedene Foren besucht, welche eine Schule hatten und als die Schule der "Avatarbase" eröffnete, kam ich auch wieder hier her. Unsere Chefin fand es ein wenig Seltsam, dass ich die Schule hier besuchte, war ich doch schon gut genug...Aber ich wollte und will immer mehr lernen und irgendwann fragte sie mich dann, ob ich nicht Lust hätte das Team zu erweitern. Mittlerweile bin ich.....3 oder 4 Jahre dabei und bin derzeit als inaktive Künstlerin im Team..Leider lässt mir meine Arbeit nur sehr wenig Luft um aktiv mitzumischen. Ansonsten habe ich das Team als Lehrerin für die Dazschule unseres alten Forums unterstützt und den ein oder anderen Wunsch bearbeitet. Auch Tutorials für Photoshop für unser tolles Board habe ich geschrieben oder als Video verquatscht ^^


    Ambitionen:

    Damals bin ich Teammitglied bei Avatarsia geworden, da ich gefragt wurde und ich das rendern liebte und liebe. Ich habe es damals als Weitergabe meines Hobbys gesehen, welches ich mit einigen netten Menschen gemacht habe.


    Heute aber sehe ich das ganze anders. Ich bin in dieser "Familie" weil es super viel Spass macht mit Ihnen Avatare entstehen zu lassen und zu sehen, wie Vorstellungen von Kunden und Künstlern zusammenwachsen um einen geliebten Charakter ein Gesicht zu geben. Ich mag es, dass diese Familie zu eng zusammengewachsen ist und ich es mir gar nicht mehr ohne sie vorstellen kann, auch wenn sie oft dieses dämlich Gruppengekuschel von sich gibt :baeh:

    Ich liebe es, wie kleinere und größere Projekte entstehen und wie wir alle daran arbeiten und unser Herzblut hinein stecken. Avatarsia...ist...Familie :gruppenkuschel:


    Skills:

    3D Programme: Bryce, Poser, DAZ3D

    Grafikprogramme: Photoshop

    Schreibkenntnisse: Ich probiere mich gerne immer mal aus, aber finde alles von mir geschriebene total doof


    Links:

    Deviantart

    Renderosity


    Showroom:

    2D

    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-2-030d.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-3-77d7.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-5-e8ca.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-6-ec1b.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-a-151d.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-c-840a.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-e-f637.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-f-cb37.jpg


    3D

    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-g-082f.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-h-330a.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-i-7e08.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-k-264f.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-m-7ff9.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-p-1468.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-r-226f.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-t-d7f3.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-u-3fa6.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-v-e914.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-w-b55f.jpg


    http://www.bilder-hochladen.net/files/big/lxjt-x-aba9.jpg

  • Real-Infos:

    Name: Greta - Naja, eigentlich ist das mein Künstlername, aber der passt auch ganz gut und ich reagiere inzwischen auch im realen Leben drauf.

    Alter: 43

    Beruf / erlernter Beruf: Hab eigentlich mal Kinderkrankenschwester gelernt, aber heute mache ich grobumrissen "was mit Medien"

    Familie: Ja, gibt es. Bin sehr glücklich verheiratet und habe ein Kind.

    Hobbies: Ich lese unheimlich gern, vor allem SciFi Sachen. Und ich lieeebe Musik, ohne könnte ich nicht leben. Und ich spiele noch immer gern Computerspiele, wobei ich immer nur solche Sachen spiele, die an Myst erinnern. beim Ballern bin ich nicht so treffsicher ;) Im Moment häng ich grad an Odbuction und zermatere mir die Birne, wie ich das nächste Rätsel gelöst krieg. Aber wird schon werden, ich hab Zeit und Geduld :D .

    Und ich rendere natürlich total gern, oft und viel. Da kann ich total abschalten. Ich mache dabei auch oft Promo- Bilder für Contentersteller. Tja und ab und an krieg ich meine duselige Phase und brauche das Gefühl, was "Richtiges, Fassbares, Echtes" zu erschaffen, dann fange ich an zu häkeln. :D:D


    Aufgabe bei Avatarsia:

    Ich bin hier als Künstlerin am werkeln, es macht mir Spass, den Ideen von Anderen ein Gesicht zu geben und ihre Avatare quasi noch ein kleines Stück mehr zum Leben zu erwecken.


    Ambitionen:

    Ich bin Teammitglied bei Avatarsia, weil wir hier eine gute sehr familiäre Truppe sind, es macht Spaß in diesem Umfeld zu werkeln. Man tauscht sich aus, quasselt über alle möglichen große und kleinen Dinge und hilft sich mit Tipps und Tricks beim Rendern.


    Skills:

    3D Programme: Bryce, Poser 9, Hexagon, DAZ3D

    Grafikprogramme: Gimp, Gimp und nochmals Gimp

    Programmierkenntnisse: Nö, nicht im geringsten. :kiste:

    Schreibkenntnisse: Kurzgeschichten schreibe ich ab und an, aber nur für mich. Und als ich noch aktive in Second Life im Rollenspiel war habe ich meine Rolle dort ausgiebig Tagebuch schreiben lassen. Das dürfte allein schon aufgrund der Menge fast als Buch durchgehen:) :schriftsteller:


    Links:

    Wenn ihr mehr von mir sehen wollt, könnt ihr das hier tun:

    http://greta-heron.deviantart.com/

    https://www.facebook.com/profile.php?id=100010356007117

    https://www.flickr.com/photos/gretaheron/



    Showroom:


    Hier mal eine kleine Auswahl an Avas:


    &thumbnail=1

  • Aufgabe bei Avatarsia:

    Laserian ist unser Logd-Programmierer. Er befasst sich unter anderem mit PHP, CSS, Html und alle sonstigen technischen Wehwehchen ;)

  • Real-Infos:

    Name: Alex

    Alter: 39,99 plus Porto & Verpackung

    Beruf / erlernter Beruf: Bürokaufmann

    Familie: ledig, keine Kinder (von denen ich wüßte^^) aber einiges an Familie drumherum :D

    Hobbies: gut erzählte Geschichten in jeder Form; Rendern, Rollenspiel (PnP), Computergames (Startegiespiele und MMORPGs)


    Aufgabe bei Avatarsia:

    Eigentlich am Logd mitschreiben und Avatare erstellen. Leider fehlt mir im Moment die Zeit um meinen (sinnvollen) Beitrag leisten zu können. Daher im Moment moralische Stütze^^


    Ambitionen:

    Ich bin Teammitglied bei Avatarsia, weil es hier ein tolles Team gibt, wo sich alle wohlfühlen und gut miteinander auskommen.


    Skills:

    3D Programme: DAZ3D

    Grafikprogramme: Gimp, Photoshop

    Schreibkenntnisse: Kurzgeschichten und Romane. Ich habe eine ganze Weile nichts mehr veröffentlicht, weil ich derzeit mit einer Freundin an einer Romantrilogie arbeite. Aber für alle Interessierten gibt es weiter unten den Link zu ein paar Geschichten, die ich vor einigen Jahren mal veröffentlicht hatte ;)


    Links:

    geschriebenes:

    http://www.mystorys.de/profil/Thiar

    gerendertes:

    http://leabasan.deviantart.com


    Showroom:


    einer paar meiner eigenen Avatare:


    https://abload.de/img/avatar200x300bzu40.jpg
    https://abload.de/img/corynportraitava250x3sruov.jpg
    https://abload.de/img/2011-05-17-sebastianiquej.jpg
    https://abload.de/img/jamescachiki200x3000ru6n.jpg

  • Luc

    Real-Infos:

    Name: Britta

    Alter: 45 Jahre

    Beruf / erlernter Beruf: Baumschuler / Gärtner

    Familie: eine liebe (manchmal nervige) Mutter und meine schnuckelsüße Katze

    Hobbies: Rendern, RPG, Lesen


    Aufgabe bei Avatarsia:

    Meinem kleinen grünen Aushängeschild unter meinem Avatar könnt ihr entnehmen dass ich hier als Künstler tätig bin.

    Das heißt, ich erstelle auf Wunsch Avatare und Biobilder.

    Ferner versuche ich in meiner nicht unbedingt üppigen Freizeit am Forenleben teilzunehmen und setze Hier und Da meine Posts :)

    Ich denke ich bin recht gut im Spiele-Thread vertreten.

    Auch wenn momentan etwas flaute dort herrscht, verdinge ich mich an Kleinen und Größeren Berichten für deviantArt und facebook.

    Damit im Zusammenhang entwerfe ich auch gern mal Ideen, die euch und uns etwas Spaß und Freude bringen sollen.

    Mal schauen was da als nächstes so kommen könnte ;)

    Wenn es Hart auf Hart komm bin ich auch am Schreibseln, aber das berlass ich auch gern unserer Mamsell :)


    Ambitionen:

    Ich bin Teammitglied bei Avatarsia, weil ... tja, das intererssiert, oder?

    Aber mal im Ernst.

    Ich bin hier um meinem Hobby, dem Rendern, zu frönen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun.

    Das böse Copyright hat schon so manchem begeisterten RPGler einen Anwaltsbrief eingebracht.

    Um das zu verhindern, dazu sind wir hier.

    Warum nun ausgerechnet Avatarsia?

    Weil mir die Menschen hier am Herzen liegen, weil man sich einfach nahe ist.


    Skills:

    3D Programme: Poser, DAZ3D

    Grafikprogramme: Photoshop

    Schreibkenntnisse: kleinmere Biographien fürs RPG


    Links:

    Rero ... https://www.renderosity.com/mod/gallery/?uid=509712

    deviantArt ... http://semila.deviantart.com/gallery/

    photobucket ... http://s1288.photobucket.com/u…71/library/?sort=3&page=1



    Showroom:


    http://i.imgur.com/jqW8Tph.jpg


    http://i.imgur.com/gMsmaFk.jpg


    http://i.imgur.com/0fMf9EP.jpg


    http://i.imgur.com/TIV4l67.jpg


    http://i.imgur.com/7FvxATk.jpg


    http://abload.de/img/schneesig0ferh.jpg


    http://abload.de/img/suppertimer1peoi.jpg


    http://abload.de/img/bodyjewelsg8ks2s.jpg


    http://abload.de/img/nissanwallpaperdi79r.jpg


    https://abload.de/img/portrait3bfs64.jpg


    http://abload.de/img/ceyanna5nf6s.jpg


    Du möchtest mehr von mir sehen?

    Kein Problem ... schaut einfach bei den obigen Links ;)

  • Aufgabe bei Avatarsia:

    Mirdoa, unser Gnomi, ist vor allem im Logd als Spionin und Co-Admina tätig :D

  • Real - Infos:


    Name: im Realleben nenne ich mich Irina


    Alter: bin heuer 65 Jahre alt geworden


    Beruf / erlernter Beruf: gelernter Beruf war Friseur und Perückenmacher, danach machte ich das große Schriftstellerseminar


    Familie: bin verheiratet, habe drei erwachsene Kinder, zwei Mädels und einen Sohnemann. Die beiden Mädels sind ebenfalls schon mit Kinderleins gesegnet, die eine hat drei Mädels, die andere vier - zwei Mädchen, zwei Jungs. Wovon die Zweitgeborene auch schon Mama ist von einem Mädchen. Sie hat mich also zur Uromi gemacht.


    Hobbies: ich lese wahnsinnig gerne wobei ich am liebsten Fantasy und SciFi Literatur bevorzuge, handarbeite auch so nebenbei und wenn mich der Rappel packt, schreibe ich schon mal an einer Geschichte. Ich fabuliere sehr gerne und so mancher hat schon zu mir gesagt, ich schwebe mehr in der Fantasie als im Hier und Jetzt.


    Aufgabe bei Avatarsia:


    Auf der Suche nach geeigneten Bildern für meine Geschichten über das Sternenreich Shandong kam ich über Umwege auch hierher wo ich 2009 hängen blieb. Ich war begeistert von den Avatarbildern der Künstler und habe mich auch entschlossen selbst solche Kunstwerke zu erstellen. Also machte ich mich im Internet über eine solche Schule kundig und absolviere derzeit meine dritte dieser Art. Man kann nie genug lernen und jede Schule lehrte mich neues. Eingestellt eher für Biografien und Schreibhilfe für User, die Schwierigkeiten hatten ihren Charakteren das richtige Leben einzuhauchen, habe ich ausserdem schon Avas für User erstellt. Es macht mir große Freude die Vorstellungen der Hilfesuchenden in das richtige Bild zu verpacken. Und im Laufe der Zeit habe ich hier bei Avatarsia auch meine zweite, kleine Familie gefunden. Ich möchte keinen mehr missen.


    Ich bin Teammitglied bei Avatarsia, weil es mir Freude bereitet die Vorstellung anderer in Bild und Wort zu verwandeln. Da kann ich meine Fantasie ausleben und gleichzeitig auch imaginäre Leben entwerfen. Da ich ausserdem auch sehr gerne Theater spiele, habe ich schon bei dem einen oder anderen RPG mit gemacht. Meistens mit meinem Hexlein Morgaina oder meiner lieben Miezekatze Minusch.


    Skills:


    3D Programme: DAZ3D


    Grafikprogramme: Gimp, Fotoshop CS2, Adobe Elements 10,


    Schreibkenntnisse: Fantasy, Belletristik, Science Fiction, Kinderbücher, Krimiversuch, Journalistik


    Geschriebene Bücher: bisher 7 Teile der Shandongsaga, Moonlady, wenn Einhörner weinen, hier



    Links:

    unvollständig

    Galerie

    Galerie



    Showroom:


    Diverse Leseproben: Die Regenbogenbrücke:



    Die Druidin hob das schreiende Bündel vom Bett hoch und hielt es sich knapp unter die altersschwachen Augen. Ja, sie erkannte deutlich das Mal. Nach vielen Jahren der Enttäuschung war wieder eine der seltenen Wandlerelfen geboren worden. Sie legte das Bündel in eine Decke aus Spinnwebfäden und gab es schließlich aufs Bett neben die Mutter. Diese war jedoch vor Erschöpfung eingeschlafen. Die Druidin sah sich nach der älteren Haustochter um. Gretli saß halb verborgen hinter dem Herd und machte große Augen.

    "Ich verlasse euch jetzt. Pass auf deine Schwester gut auf!"

    "Ist nicht meine Schwester!" Gretlis Stimme klang wütend und auch verängstigt.

    "Ist sie doch!"

    "Gar nicht ist sie das!" Gretli erhob sich, streckte der Druidin die Zunge heraus und verließ wie ein aufgescheuchtes Reh die Hütte. Die Druidin seufzte. Irgendwie konnte sie das Kind auch verstehen. Denn das Neugeborene war in Gretlis Augen ein weiterer Kämpfer um die Gunst der Mutter.


    Zur selben Zeit wurde weit im Hinterland, dort wo die hohen Berge ihre Ausläufer hatten in einer Höhle, tief im Inneren des Berges ein kleiner Drache geboren. Die Mutter leckte über das winzige Etwas mit ihrer Zunge und küsste es sanft. Der Drachenvater saß in der Nähe seiner kleinen Familie und betrachtete sowohl stolz, als auch mit leiser Skepsis seinen neugeborenen Sohn. Dieser war schon jetzt ein stattlicher Drachenjunge. Seine Schuppen glänzten wie pures Silber und auf seinem Kopf standen drei Schuppen wie Antennen empor. Die Spitzen dieser Schuppen hatten einen rötlichen Schimmer. Seine Ohren waren jetzt noch gefaltet, doch an ihren oberen Enden konnte man bereits jetzt die Andeutung der feinen Haarbüschel erkennen. Als der Kleinstdrache seine Augen kurz öffnete, schillerten sie bereits in diesem geheimnisvollem Blaugrau, das bei seiner Art so selten vorkam. Doch die Geburt hatte ihn erschöpft, so gähnte er und schloss die Augen wieder. Sein kleiner Körper kuschelte sich an die Mutter und gleich darauf war er eingeschlafen.


    Die Leute im Dorf hoben ihre Augen zum Himmel, als ein vielfarbiger Regenbogen erschien, obwohl es vorher nicht geregnet hatte.

    "Das bedeutet nichts Gutes", orakelte eine der Bauersfrauen, packte ihre Tochter am Arm und schleppte die heftig Wehrende mit nach Hause.

    "Ja, da ist Unheil zu erwarten", gab ihr ein anderer recht und spornte sein Pferd zum Laufen an. Doch das war alt und wollte nicht mehr so. Der Bauer hob die Peitsche, ließ sie durch die Luft schnalzen und endlich ging sein Pferd etwas schneller. Doch nach drei Schritten fiel es in seinen alten Trott zurück.



    Leseprobe von Fantasygeschichte "Feenstaub und Elfenglanz":



    Es würde wohl noch länger dauern, bis Amethyst den Elfentanzplatz erreichen würde. Sie war zwar zeitig genug aufgebrochen, doch hatte sie sich zu lange auf der Butterblumenwiese aufgehalten. Dort hatte sie die kleinen Blumenelfenkinder angetroffen und sich beinahe verplaudert. Eigentlich wäre sie ja jetzt in ihrem Blütenhäuschen und würde ihre Lektionen durchnehmen. Doch die Königin Rosalie hatte sie erstmals beauftragt, beim Sommerblütenfest dabei zu sein. Natürlich hoffte Amethyst nur ein klein wenig, die Königin der Tanznacht zu werden.

    Ehe die kleine Schmetterlingselfe in eventuelle Trübsal fallen konnte, hatte sie genug zu tun, ihr Flugtier Lilak – eine Libelle – in der Luft zu halten. Weiter vorne konnte sie bereits die Regenbogenbrücke sehen, die sich über die Landschaft spannte und nun würde ihr Ziel nicht mehr weit sein. Tief unter ihr glitzerte ein kleiner See. Amethyst wusste, sie sollte Lilak noch etwas Ruhe und auch Nahrung gönnen. Ein schmaler Schilfgürtel lud zur Landung ein und dort konnte Lilak neue Kraft tanken. Mit einem sanften Druck auf die seitlichen Flügel dirigierte Amethyst ihr Flugtier nach unten.


    Dieser See hatte es noch einem weiteren Besucher des Festes angetan, auch er wollte einen Moment ruhen, bevor er die letzte Strecke zurück legte. Sein Sonnen-goldener Körper schlängelte sich durch die Luft und fing das Sonnenlicht ein um es zurück zu geben und so mit der Sonne um die Wette zu strahlen. Die violetten Augen im Löwenhaupt sahen sich neugierig um und ihm entging nicht die geringste Kleinigkeit. So fiel ihm auch die winzige Elfe ins Auge, die sich dem See näherte und er senkt den mächtigen Leib ans Seeufer ohne allzu sehr aggressiv zu wirken. Denn verschrecken mochte er die Kleine nicht...



    "Die Farbe der Ehre" (Shandongsaga):



    „Ich denke, wir sind für heute weit genug gekommen!“ Der Mann, der dies sagte, lehnte die Schaufel an die marode Wand des alten Hauses und streckte seinen Rücken durch. Etwa zehn Meter von ihm entfernt sah eine verhärmt wirkende Frau von ihrem Gemüsebeet auf. Sie nickte und widmete sich erneut ihren Pflanzen. Zwei jüngere Knaben spielten mit den hier überall herum liegenden Steinen. Ein junges Mädchen kam mit einer großen Gießkanne den Hügel herauf und begann die bereits gesetzten Pflanzen zu gießen. Etwas unterhalb des Hauses saß ein Junge im verbrannt wirkendem Gras und beschäftigte sich mit einem großen Topf Kartoffel. Er wollte sie noch alle schälen für das Abendessen. Seit der letzte Krieg sein Ende gefunden hatte, waren die wenigen Überlebenden dabei, sich eine neue Existenz aufzubauen. Das alte Regime hatte andersgläubige und Mutanten rigoros verfolgt und hinrichten lassen. Er sah zum Himmel auf. Die beiden Sonnen waren im Begriff hinter den hohen Bergen zu verschwinden. Die Wolken, die ein nahendes Gewitter und den abendlichen Regenguss anzeigten färbten sich mattgelb. Der leichte Wind frischte auf und brachte den Geruch nach heißer Erde und Staub mit. Jetzt frischte er ziemlich rasch auf und der Junge beeilte sich, die letzten Kartoffel zu schälen und in den Topf zu geben. Die Schalen, die er in einer Schürze, die er umhatte, aufgefangen hatte, schüttete er auf die frisch gemachten Beete. Sie würden einen idealen Dünger ergeben. Er sah sich um. Seine Familie war bereits im Haus verschwunden. Noch ein kurzer Blick zu dem nun sich dunkel färbenden Himmel. Über den mit Salpeterfeldern bedeckten Bergen begann es zu Wetterleuchten. Die blauen Felder der Psikristalle glitzerten im Licht der verschwindenden Sonnen.

    „Komm endlich herein!“ rief die Mutter und der Junge nickte.

    „Gleich Mutter! Ich hoffe, dass David bald kommt. Hase zu den Kartoffeln wäre besser, als Kartoffeln zu den Kartoffeln!"

    Ein belustigtes Lächeln brachte das Gesicht der Frau vorübergehend zum Strahlen. Sie winkte den übrigen Kindern und betrat das Haus. Der Junge vollendete seine Arbeit, trug den Topf ins Haus und kam gleich wieder heraus. Er wischte sich die Haare aus dem Gesicht und sah sich suchend um. Erschrocken zuckte er zusammen, als sich eine morsche Latte von dem angrenzenden Stallgebäude löste und mit dem stärker werdendem Wind davon wirbelte.

    „Leb wohl, du treuloses Ding,“ sagte der Junge und suchte erneut mit den Augen die Umgebung ab. Er atmete auf, als er im letzten Sonnenlicht eine kleine Gestalt auftauchen sah.

    „Endlich!“ Er hob einen Arm und winkte. Die Gestalt erwiderte den Gruß und beschleunigte seine Schritte. Über die Schulter trug sie einen großen Bogen und einen unförmig wirkenden Köcher voll Pfeile. Über die andere Schulter etwas, das man mit einiger Fantasie als größere Beute deuten konnte. Ein weiteres Brett wirbelte davon und der Neuankömmling duckte sich, um nicht getroffen zu werden.

    „Was war das denn?“ fragte er und übergab die Beute dem Jungen. Dieser machte große Augen und sah erstaunt zu dem jungen Mann hoch.

    „Du hast einen Gantan gefangen und erlegt? Wow!“ ...



    "Paralelluniversum (Shandongsaga):



    Es war dunkel, als er die Augen öffnete. Kurz runzelte er die Stirn, dann fiel ihm alles wieder ein. Er horchte in sich, doch da war nichts von Übelkeit oder Fieberhitze zu spüren. Das musste wirklich ein besonderes Mittel gewesen sein, das ihm dieser Robin gespritzt hatte. Gestern fühlte er sich sterbenselend, eine Nacht danach war es so, als wäre nichts geschehen.

    Erik setzte sich auf und zog die Decke von sich. Seine Hand tastete nach einer Lichtquelle, doch er fand nichts. Erik biss sich auf die Unterlippe, dann wagte er einen Versuch, der eben in seinen Gedanken Gestalt angenommen hatte.

    "Licht!" sagte er halblaut in die dunkle Stille und wirklich erhellte sich die Dunkelheit. Nun zeigte sie ein Dämmerlicht und die Umrisse der Möblierung schälte sich aus der anonymen Schwärze.

    "Also, geht doch!" Erik grinste kurz, sah an sich hinunter und bemerkte verwundert, dass er nun einen anderen Pyjama trug, als am Abend vorher. Doch er ließ diesen Gedanken fallen und schwang stattdessen seine Beine auf den Boden. Erstaunt fühlte Erik die Wärme, die sich unter seinen nackten Füssen befand. Der Belag, auf dem er stand, fühlte sich weich und flauschig an. Obwohl er keine dieser Merkmale sichtbar aufwies. Denn Erik nahm ihn nur als grünen glatten Bodenbelag wahr. Erik ließ auch diesen Gedanken fallen und stand auf. Kurz wurde ihm etwas schwindlig, doch er hatte sich gleich wieder in Griff und er ging etwas tapsig zur Tür. Halb hatte er erwartet, dass sie abgeschlossen sei, doch sie ließ sich anstandslos öffnen. Welch ein Leichtsinn von seinem Entführer! Er betrat das Wohnzimmer. Auch hier herrschte ägyptische Finsternis und wieder befahl Erik mit halblauter Stimme:

    "Licht!"

    Langsam bekam er Spaß an dieser Lichtsache. Sie erinnerte ihn stark an diverse Filme, wo die Bewohner diese technischen Spielereien hatten. So wie das Licht mit Befehl oder Händeklatschen ein und auszuschalten. Um seinen Spaß etwas weiter zu treiben, sagte Erik nun ein wenig lauter:

    "Ich hätte gerne Musik. Von Händel, oder Mozart!"


    DERZEIT HERRSCHT DUNKELPHASE! BITTE WARTEN SIE DIESE PHASE AB!


    Erik schrak zusammen, als die metallisch klingende Stimme durch den stillen Raum fuhr. Es dauerte auch nicht lange, als sich am gegenüber liegenden Raumende eine Türe öffnete und sich ein dunkler Wuschelkopf heraus streckte.

    "Was ist denn hier los? So einen Lärm, zu nachtschlafender Zeit! Warst du das? Der den Hauscomputer zum Schreien brachte?"

    Damit wandte sich der Wuschelkopf an den erschrockenen Erik. Dieser nickte unwillkürlich und der Wuschelkopf verschwand wieder hinter der Tür. Mit einem nachdrücklichem Rumms wurde sie ins Schloss gedrückt. Es gab also noch mehr dieser Entführer, nicht nur diesen Robin und die Monsterbiene. Erik gähnte unwillkürlich und dachte kurz über den Ausdruck "Dunkelphase" nach. Konnte damit "Nacht" gemeint sein? Aber wer, in Drei-Teufels-Namen sprach so geschwollen?

    Da Erik seltsamerweise wieder mit Müdigkeit zu kämpfen hatte, beschloss er neuerdings ins Bett zu gehen und den Rest der "Dunkelphase" zu verschlafen. Am Morgen würde er dann aber wirklich versuchen, die Polizei zu verständigen. Das ging ja gar nicht, dass ihn jeder x-beliebige einfach entführt, ihn unter Drogen setzt und auch noch ein Monster auf ihn los ließ.

    Erik betrat den kleinen Schlafraum. Ehe sich die Türe schloss, sah er noch, dass sich das Licht im Wohnraum selbsttätig löschte, dann kroch er ins Bett und war im nächsten Moment eingeschlafen.


    Der Geruch nach starkem Kaffee stieg ihm in die Nase. Und nach gebratenem Speck, sowie frisch gebackenem Brot. Erik öffnete die Augen. Die Sonne schien durch das geöffnete Fenster und ein leichter Wind bewegte die weiße Gardine davor. Erik setzte sich auf, griff sich sofort an den schmerzenden Kopf und musste erst einige Male tief durchatmen, ehe der Druck hinter seiner Stirn und in den Ohren geringer wurde. Er schob die leichte Decke von sich, schwang seine Füße auf den Boden und erschauerte, als etwas seine Sohlen streifte. Er sah hinunter und erkannte seltsamerweise Gras. Aber sein Bett stand doch nicht auf einer Wiese, sondern in einem Raum! Plötzlich bewegte sich das Gras und erhob sich. ...



    Szenenerstellung



    http://fs5.directupload.net/images/170713/8go5ace7.jpg


    http://fs5.directupload.net/images/170713/o37bl37l.jpg


    http://fs5.directupload.net/images/170713/j7gxrdmh.jpg


    http://fs5.directupload.net/images/170713/a2vtblrh.jpg


    http://fs5.directupload.net/images/170713/53yqu6o5.jpg


    http://fs5.directupload.net/images/170713/a3n844eb.jpg


    http://fs5.directupload.net/images/170721/656cfibq.jpg


    http://fs5.directupload.net/images/170721/ld6lgewc.png

  • Real-Infos:

    Name: Sonja

    Alter: Noch 33^^

    Beruf / erlernter Beruf: Kinderpflegerin und in dem Beruf auch Tätig

    Familie: Ehemann und zwei Kinder, Matthias und Sarah und Katze Cindy (Cinderella)

    Hobbies: Lesen, Häkeln, Posern


    Aufgabe bei Avatarsia:

    Avatare posern und basteln

    Ab und zu mitschreiben

    Versuchen oft im Hintergrund zu helfen ;)

    Bischen beim Logd mithelfen und meine Ideen dazu einwerfen


    Ambitionen:

    Ich bin Teammitglied bei Avatarsia, weil ich das Team sehr gerne mag und es sehr familiär ist.

    Ebenso gefällt es mir euch Avatare machen zu dürfen und so meine Fantasy mit euren Wünschen ausleben zu können


    Skills:

    3D Programme: Früher Daz , angefangen hab ich mit der 2er version, dann umgestiegen auf Poser und dort hängen geblieben. Mom mit der ka version^^

    Grafikprogramme: Photoshop früher corel photo shop? ( hieß das so lach ?)

    Programmierkenntnisse: Null , nada, niente

    Schreibkenntnisse:Der normale Krimskrams , früher schrieb ich Gedichte in japanischer Form ( weiß nimma wie die 3-4 Zeiler hießen) und dichte so vor mich hin.


    Links:

    http://pictures-maker.de/index.php?page=Portal


    http://hinoto1983.deviantart.com/



    Showroom:

    Kommt noch.